Beiträge von BlueLife

    Hallo Morry,


    derartige Probleme sind immer schwer per Ferndiagnose zu beheben. Für mich klingt das sehr verdächtig nach einem losen Blech. Das kann sich unter Umständen auch von ganz anderer Stelle übertragen. Ich schlage dir vor eine zweite Person heranzuholen, die die Drehzahl dort hält, bei der es schnarrt. Dann drückst du mal überall gegen und schaust, ob es sich behebt. Schau auch im Motorraum, ob da irgendwo etwas lose ist.

    Danke euch! Na dann nehme ich das mal zu Herzen ;)


    Ja ich hoffe mal, dass es nur eine Kleinigkeit ist. Auf einen Ausbau der Ölpumpe habe ich nun wirklich keine Lust...

    Bin ich euch ein Update schuldig? Keine Ahnung, aber hier ist es trotzdem:


    Seit dem letzten Post hat sich auch wieder eine Menge getan.

    Erste Änderung:

    Die Ladefläche ist in seiner Werksausführung zu klobig. Sicherlich praktisch, um viel darauf zu bekommen, aber für meine Anwendung etwas zu hoch und breit.

    -> Folglich wurde großzügig die Flex angesetzt ;)

    IMG_20221007_180327.jpgIMG_20221010_182104.jpg

    IMG_20221025_190438.jpgIMG_20221120_160824.jpg

    Damit kommt die Ladefläche im Ergebnis 13cm tiefer und ist 8cm schmaler.

    IMG_20221204_161323.jpgIMG_20230624_113311.jpg


    Kurzes Zwischenbild:

    IMG_20230524_163839.jpg


    Rotoren auf dem Bulli können was :/ Naja, eher Fiebertraum als Realität :doublethumbsup:

    Kleinere Änderungen:

    Bei meinem letzten Post konnte man ja erahnen, dass der Bulli nicht nur zur Arbeit bewegt werden soll. Als Ergänzung zur Reisefähigkeit gab es dann folgende Modifikationen:

    • Pilotensitze: Gebraucht gekauft, Bezüge in der Waschmaschine gereinigt, neue Polsterung und Halter für originale Armlehnen angeschweißt. Leider gerade kein Bild zur Hand, folgt dann im nächsten Jahr <3
    • Langer 5. Gang: Dies sehe ich als eine der bislang besten Modifikationen am Fahrzeug. Ohne diese Änderung wäre der Wagen auf langen Strecken einfach nicht auszuhalten und somit alles Weitere hinfällig. Der Wagen fährt einfach viel ruhiger und so sind auch etwas bessere Reisegeschwindigkeiten drin (130 km/h sind kein Problem)

    Kapitel Dachzelt:

    Ein Traum, der mir eigentlich schon seit Kauf des Bullis im Kopf schwirrte, und dann Mitte letzten Jahres zur Realität gebracht wurde: ein ordentliches Dachzelt für den Bulli. Ich habe mich dabei für das Vickywood Mighty Oak 190 entschieden, dies war im Super Sonderangebot, da musste ich zuschlagen. Die Liegefläche im Zelt ist auch einfach der Wahnsinn.

    Und natürlich muss sowas auch ordentlich aufgebaut werden, damit man auch die Vorteile eines Dachzeltes (etwa der guten Sicht durch die erhöhte Position) nutzen kann:

    IMG_20230720_181615.jpgIMG_20230811_171827 - Kopie.jpg


    IMG_20230910_100748.jpg


    Das ist ein unglaubliches Freiheitsgefühl und ein Quantensprung im Vergleich zum einfachen Zelt. Ich will das Dachzelt nicht mehr missen <3

    Um auch genügend Stauraum zur Verfügung zu haben, hab ich mir noch eine Holzkiste gebaut und hinten auf die Ladefläche gestellt. Diese fährt seit letzer Woche auch in zweiter, verbesserter Iteration mit ;)

    Reparaturen:

    Natürlich bleibt es bei einem 29 Jahre alten Auto auch nicht ohne Reparaturen. Dies ist natürlich auch dem Fakt geschuldet, dass ich bei der Restauration nicht jedes Teil getauscht habe bzw. das Budget nicht eine 100 % Restauration hergab.


    • Hinterachse gerichtet: Irgendwo im Laufe des Bullilebens hat wohl jemand den Wagen hoffnungslos überladen oder der Hinterachse einen ordentlichen Schlag verpasst. Resultat war ein eingedrückter Rahmen, wodurch sich die Spur hinten nicht mehr auf Soll-Maß einstellen ließ (beidseitig etwa 1° Vorspur)
    • Einspritzpumpe: Gashebelwelle abgedichtet, die leckte ein wenig (viel …)
    • Einspritzdüsen: Um Überraschungen vorzubeugen, wurden die Einspritzventile erneuert und die Düsen eingestellt. Danach lief der Motor wie Butter
    • Bremsen vorne: Scheiben hatten Schlag, komplett erneuert

    Akut hat sich seit gestern leider ein neues Problem ergeben: Die Ölpumpe blockierte spontan am Montagmorgen (warum immer Montags???). Es erschließt sich mir nicht wirklich, da der Bulli die Woche zuvor noch erfolgreich die Tour Dingolfing - Emden - Dingolfing gemeistert hat. Das waren etwa 1700 km ohne Probleme. Am nächsten Morgen dann kein Öldruck. Mal schauen, wie ich das jetzt beheben werde, da mir hier derzeit in Dingo kein Platz zum Schrauben zur Verfügung steht und ich logischerweise schlecht die Ölwanne an der Straße abbauen kann.

    Die Qualität von Mercedes ist leider ein Jammer. Ich höre das aus allen Richtungen, dass die Qualität bei Mercedes einfach nicht stimmt. Und das bei der Automarke aller Automarken... Sehr schade, wo der CLS doch so ein grandios schönes Fahrzeug ist...

    Ein wahnsinnig schicker Bus. Ein quasi neuer t4 ist doch tausend Mal Geiler als ein t6 oder gar t7.

    Bin begeistert ?

    Und Pritsche ist ja eh geil.


    Danke! Ja Pritschen lassen dir so viele Möglichkeiten und sind optisch immer ein Hingucker, wenn sie nicht gerade als Baustellenhure verwendet werden :D



    Schön, dass dein Projekt nach soviel Mühe, Zeit und Kosten nun auf der Straße fährt. Sieht stark aus und macht hoffentlich viel Spaß. Gute Fahrt damit!


    Vielen Dank! Ich muss sagen, dass der Fahrspaß schon sehr groß ist. Ein völlig anderes Gefühl als GTI zu fahren, aber trotz der 68Ps fährt sich das unfassbar gut (hab auch ein sehr kurzes Getriebe). Aber die Sitzposition und das Busgefühl beim Lenken ist einfach geil <3

    Nach 10 Jahren dürfen Reifen auch mal neu. Zu meinen Ausbildungszeiten habe ich teilweise Reifen erlebt (gerade bei älteren Herrschaften) die gute 15 Jahre auf dem Buckel hatten. Knochenhart.


    Mit Conti Winterreifen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, war bis lang der beste Winterreifen, den ich so gefahren bin, war eine sehr gute Wahl :)

    Ich bin euch ein dringendes Update schuldig!

    Der Bulli ist inzwischen angemeldet und auf der Straße :love:


    Servus !


    Steht schick da. ABER mach mal die hässlichen Mückenklatschen (= Rückspiegel ) ab und nimm die vom Multivan oder der Caravelle. Sieht um Welten besser aus ( und die hässliche Greta wird sich freuen, weil der CW-Wert besser wird ....:D:D:D)


    Zunächst hierzu: Die Spiegel bleiben auf jeden Fall dran, ich finde dass es keine geileren Spiegel an so einem Wagen gibt. Mal davon abgesehen sehe ich damit Gott und die Welt im Rückspiegel, besser geht es nicht!


    Dann zum Wagen: In den letzten Monaten (seit März) habe ich die Vorderachse grunderneuert, also alle Gelenke neu und alle Achsteile für die Optik überlackiert. Zudem sind hinten neue Federn verbaut, denn die Verstärkten waren viel zu hart und auch zu hoch :doublethumbsup:

    Auf die Ladefläche habe ich erstmal eine Siebdruckplatte montiert. Die wird da nicht ewig so bleiben, da ja der ganze Aufbau ohnehin völlig neu gestaltet werden soll, aber da die Zeit (und Kohle) gerade nicht in riesen Mengen vorhanden ist bleibt die als Übergang für die nächste Zeit.


    Im August war es dann soweit, ich habe den Wagen bei meiner Werkstatt vermessen und dann zum Tüv gestellt. Und was soll ich sagen, ohne Mängel :*

    Voller Vorfreude zur Stadt und habe dort noch meine kurzen Kennzeichen mit Engschrift gestempelt bekommen :love:


    Direkt einen Tag später kam dann auch schon die erste Dauerprobe, 850km Emden - München mit Motorrad und Gepäck, A7 über die Berge, all das bei heißen 28°C. Die Tour hin und zurück hat der Wagen aber gut überstanden!


    Vom fertigen Zustand bin ich nach wie vor noch weit entfernt, aber zumindest kann ich den Wagen endlich nutzen.


    IMG_20220814_084437.jpg

    Moin Phillip und Willkommen im Forum. Ich denke dass du noch keine Nachrichten senden kannst, weil du neu im Forum angemeldet bist.

    VCDS hab ich noch zur Hand, jedoch ist bei mir das Thema Baujahr ein Problem, wenn der Golf BJ. 17+ oder so ist, komme ich mit meinem V1 nicht mehr rein.

    Falls du das noch ausgelesen brauchst, kannst du dich gerne melden.

    Hallo zusammen,

    ich war nun einige Zeit nicht im Forum aktiv, hab einige stressige Monate hinter mir.

    Mein Ursprünglicher Plan war es den Bulli bis September fertig zu bekommen, um ihn mit nach München zu nehmen (aktuell mache ich hier ein Praktikum bei der Konkurrenz :P ).


    Leider hat es um ein Haar nicht gepasst, da noch ein paar Sachen für den TÜV gefehlt haben. Egal, hier eine kleine Fotostory zu den Schritten seit meinem letzten Post:


    IMG_20210731_161515.jpg


    IMG_20210731_161523.jpg


    IMG_20210809_132150.jpg


    IMG_20210802_183919.jpg


    IMG_20210821_181029.jpg


    IMG_20210824_203508.jpg


    IMG_20210828_114249.jpg


    IMG_20210903_072332.jpg


    IMG_20210903_072324.jpg


    Der Wagen ist inzwischen Fahrbereit, gemacht werden muss jedoch noch der Zahnriemen (eine Umlenkrolle hat sich verabschiedet) sowie ein Radlager hinten. Da jetzt der Zeitstress weg ist wird jetzt auch noch das Fahrwerk komplett zerlegt, alles lackiert und neue Buchsen (einstellen ist hier nämlich nicht mehr ^^)


    Ich hab den Bulli aktuell auf Böcken stehen um die neuen Reifen zu schonen. Die alte Pritsche hatte ich auch nur Übergangsweise drauf gebaut, aber da kommt definitiv noch was eigenen drauf.


    Heute Nacht kam mir noch eine neue verrückte Idee, aber seht selbst:


    Bulli_plan.jpg